Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage des Buchungsvertrages.

Jeder Kunde erkennt mit für sich und die von ihm angemeldeten Personen diese AGB als verbindlich an.

1. Angebot und Buchung
Nach Ihrer Anfrage hat unser Angebot ab Ausstellungsdatum 14 Tage Gültigkeit.
Erfolgt innerhalb dieser Frist keine verbindliche Buchung, erlischt das Angebot.
Bei verbindlicher Buchung akzeptieren Sie unsere Geschäfts- und Zahlungsbedingungen.
Eine Buchung wird verbindlich, wenn Sie dies schriftlich bestätigen.

2. Leistungen
Für unsere Leistungen sind die Angaben unserer Homepage huettenurlaub24.at maßgeblich. Abbildungen stellen Beispiele dar. Alle „Entfernungen“, z.B. 3 Gehminuten, sind als ca.-Angaben und sollen nur einen ungefähren Eindruck des Umfeldes verschaffen. Da sich die Hütten in freier Natur befinden, können Spinnen, Ameisen, Mücken, Fliegen oder auch Mäuse auftreten und stellen keinen Mangel dar. Angaben zum Ort und zur Umgebung, die nicht das Ferienobjekt betreffen, gehören nicht zum Vertragsinhalt, es wird dafür keine Haftung übernommen. Es kann vorkommen, dass in Nebensaisonen beschriebene Einrichtungen, wie Sportschulen, etc. nicht geöffnet sind.

2.1. Belegung der Hütten
Die Hütten dürfen nur mit der angegebenen Personenanzahl belegt werden, überzählige Personen müssen ausgewiesen werden.

2.2. Haustiere
Haustiere sind erlaubt, müssen aber angemeldet werden. Die Kosten dafür sind im Angebot ersichtlich.

2.3. An- und Abreise
Die Anreise kann ab 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr erfolgen. Am Tag der Abreise ist die Hütte bis 10:00 Uhr zu verlassen.
Bei Anreiseverzögerung ist die Verwaltung am Ferienort zu verständigen. Sollte die vereinbarte Anreisezeit durch eigenes Verschulden versäumt werden, kann ein ordnungsgemäßer Empfang nicht garantiert werden.

Die Anreise zur Hütte ist von Ebensee nur mit der Seilbahn möglich. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die Betriebszeiten der Seilbahn um die An- und Abreisezeiten einhalten zu können. Bei teilweiser oder völliger Nichtinanspruchnahme des Mietzeitraums ist eine Rückerstattung oder Teilrückerstattung des bezahlten Preises nicht möglich.

3. Mietobjekt
Ihnen als Mieter steht das Recht zu die gesamte Hütte einschließlich Mobiliar und Gebrauchsgegenständen zu benutzen. Sie verpflichten sich die gemietete Hütte und sein Inventar mit größtmöglicher Sorgfalt zu behandeln. Sie sind verpflichtet einen Schaden während Ihrer Mietzeit durch Ihr Verschulden oder das Verschulden Ihrer Begleitung und Gäste unverzüglich zu melden und zu ersetzen.

3.1. Mängel
Etwaige Mängel und Beschwerden sind unverzüglich zu melden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir anstelle eines Anspruchs auf Wandlung oder Preisminderung in angemessener Frist eine mangelfreie Leistung erbringen oder die mangelhafte Leistung verbessern. Für Leistungsstörungen, deren Ursachen außerhalb unseres Einflussbereichs liegen, wie Krieg, Streik, Aussperrung, Unruhen, Epidemien, Naturkatastrophen, usw. sowie für Leistungsstörungen im Bereich öffentlicher Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen (Wasser, Strom, sonstige Energie) kann keine Haftung übernommen werden.

3.2. Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei auftretender Leistungsstörung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Kommen Sie durch eigenes Verschulden diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen Ihnen Ansprüche auf Schadenersatz oder Minderung nicht zu.

3.3. Grundreinigung
Zur Grundreinigung zählen das Spülen und Einräumen des Geschirrs, die Beseitigung sämtlicher Abfälle und das Fegen aller Räume, so dass die Hütte besenrein übergeben werden kann, auch wenn die Endreinigung gesondert zu bezahlen ist. Die Endreinigung umfasst zusätzlich die umfassende Reinigung der Küche und der Nassräume.

4. Bezahlung
4.1. Anzahlung
Nach schriftlicher Buchung Ihrerseits erhalten Sie von uns die Buchungsbestätigung und die Rechnung für die Anzahlung in Höhe von 40 % der Gesamtmiete (exkl. Nebenkosten, siehe Pkt. 4.3.). Die Anzahlung ist sofort zu begleichen.
Sollte nach 14 Tagen kein Zahlungseingang der Anzahlung erfolgen muss die Buchung storniert werden, in diesem Fall werden Rücktrittsgebühren gemäß Pkt. 5. verrechnet.

4.2. Restzahlung
Die Restzahlung der Gesamtmiete ist 30 Tage vor Reiseantritt fällig.
Nach beglichener Restzahlung erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen (Mietschein und Informationsmaterial) per E-Mail zugesandt. Reiseunterlagen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch per Post übermittelt. Auch hier gilt bei ausstehender Zahlung nach Ablauf der angegebenen Frist eine Stornierung der Buchung und Verrechnung der Rücktrittsgebühren gemäß Pkt. 5.

4.3. Nebenkosten
Die angegebenen Nebenkosten sind vor Ort in Bar zu bezahlen.
Eine detaillierte Auflistung dieser Nebenkosten entnehmen Sie dem Infoblatt Ihrer Buchungsbestätigung. Nebenkosten sind von Ermäßigungen ausgeschlossen.

4.4. Kaution
Bei Schlüsselübergabe wird eine Kaution in Höhe von 150,- Euro eingehoben. Die Kaution wird bei Abreise und ordnungsgemäßer Rückgabe der Hütte abzüglich der anfallenden Nebenkosten ausbezahlt. In einzelnen Fällen kommt es vor, dass die erst nach Abreise per Überweisung rückerstattet wird. Kaution und Kautionsabwicklung sind nicht teil des Reisevertrags.

5. Rücktritt und Rücktrittsgebühren
Sie können vor Anreise durch eine schriftliche Erklärung von der Buchung zurücktreten.
Die Rücktrittsgebühren betragen wie folgt:
Bis 89 Tage vor Anreise 10 %
90 bis 55 Tage vor Anreise 50 %
Ab 54 Tage vor Anreise 100 %

5.1. Ersatzperson
Bis zum Reisebeginn können Sie sich bei Durchführung der Reise durch einen Dritten ersetzen lassen. In diesem Fall werden 50,00 Euro Umbuchungsgebühr berechnet. Die Ersatzperson tritt für Sie in die Rechte und Pflichten des Vertrages. Umbuchungen sind nur schriftlich gültig.

6. Haftung
Unsere Haftung ist in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

7. Allgemeines
Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Es gilt das Österreichische Recht, auch für Gäste aus dem Ausland.

8. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Stand 2014